Autounfall - Was nun tun?

Ein Autounfall ist für die Betroffenen immer ein Schockerlebnis. Umso wichtiger ist es, nach einem Crash einen kühlen Kopf zu bewahren. Was nun zu tun ist, habe ich Ihnen in einem kurzen Leitfaden einmal zusammengestellt.

So verhalten Sie sich am Unfallort richtig

Zuerst ist es wichtig, weitere Schäden so weit es irgendwie möglich ist zu vermeiden.

  1. Sichern Sie die Unfallstelle ab:
    • Warnblinker einschalten,
    • Warnweste anziehen,
    • Warndreieck aufstellen, wenn die Unfallstelle nicht ohne Weiteres geräumt werden kann.
  2. Versorgen Sie Verletzte und leisten Sie Erste Hilfe.
  3. Prüfen Sie, ob irgendwelche Flüssigkeiten aus den beschädigten Fahrzeugen austreten.
  4. Wenn eine Notrufsäule in der Nähe ist, nutzen Sie am Besten die. Rufen Sie die Feuerwehr oder die Polizei (110). Bei Unfällen mit Verletzten wählen Sie immer die 112.

Wenn es sich um Bagatellschäden an den beteiligten Auto oder Motorrädern handelt, also eine kleine Beule, Schramme oder ein zerbrochener Scheinwerfer, dann sollten Sie die Fahrzeuge an den Straßenrand fahren, um den Verkehrsfluss nicht zu unterbrechen. Bei schwereren Schäden lassen Sie zunächst die Fahrzeuge so wie sind.

Sammeln Sie alle wichtigen Informationen zu dem Unfall

Suchen Sie nach Augenzeugen

Noch während Sie die Unfallstelle sichern, sollten Sie sich nach Zeugen umschauen, die den Hergang des Autounfalls beobachtet haben. Notieren Sie sich unbedingt die Namen und Adressen dieser Zeugen.

Dokumentieren Sie den Unfallhergang

  • Lassen Sie sich die Ausweis und Fahrzeugpapiere des Unfallgegners zeigen. Notieren Sie Name und Anschrift des Fahrers und des Halters sowie das amtliche Kennzeichen des Fahrzeugs
  • Optimalerweise hat Ihr Unfallgegner seinen Versicherer und seine Vertragsnummer parat. Sollte das nicht der Fall sein, kann Ihr KFZ-Gutachter das auch später noch für Sie herausfinden.
  • Schreiben Sie sich Ort und Zeit des Autounfalls auf.
  • Machen Sie Fotos vom Unfall und von allen Fahrzeugen, die daran beteiligt waren. Denken Sie neben den Übersichtsbildern auch an Detailaufnahmen der Schäden, Bremsspuren usw.
  • Fertigen Sie eine Skizze vom Unfallhergang an.

Erstellen Sie einen Unfallbericht und lassen Sie ihn unterschreiben

Jeder sollte im Auto den Vordruck eines Europäischen Unfallberichtes im Handschuhfach haben, zwei Exemplare, eins für Sie und eins für Ihren Unfallgegner. Der Europäische Unfallbericht erfasst alle Informationen, die Sie gerade bekommen haben, inklusive der Anfahrtsskizze. Mit diesen Angaben können alle wichtigen Fragen zum Unfallhergang beantwortet werden.

Füllen Sie beide Formulare aus und lassen Sie den Unfallbericht von beiden beteiligten Personen unterschreiben. Der Bericht ist kein Schuldeingeständnis und wirkt sich auch nicht auf Ihren Versicherungsschutz aus. Er dient lediglich als Grundlage für die Klärung durch die Versicherung und kann auch gegebenenfalls vor Gericht herangezogen werden.

Wann sollten Sie die Polizei hinzuziehen?

Sie sollten unbedingt die Polizei benachrichtigen, wenn:

  • der Unfallhergang unklar oder strittig ist,
  • es verletzte Personen gibt,
  • Beteiligte unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen stehen,
  • der Verdacht besteht, dass der Unfall vorgetäuscht wurde oder
  • Fahrerflucht vorliegt.

Melden Sie den Schaden bei Ihrer Versicherung

Wenn sich der erste Schock nach dem Autounfall gelegt hat, sind trotzdem noch einige Dinge zu tun.

Wenn Sie selbst schuld am Unfall sind, dann müssen Sie Ihre Kfz-Versicherung innerhalb von einer Woche schriftlich davon in Kenntnis setzen, dass Ihnen ein Autounfall passiert ist.

Sollten Sie unschuldig am Unfall mit dem gegnerischen Pkw oder Motorrad sein, dann kann ich Ihnen nur eins raten: Schalten Sie einen unabhängigen Kfz-Gutachter ein, und suchen Sie sich einen guten Rechtsanwalt für Verkehrsrecht.

Gerade wenn Sie einen Pkw-Unfall mit einem ausländischen Fahrzeug hatten, ist der Ablauf für einen Rechtsanwalt Routine und Sie haben weniger Probleme bei der Schadensregulierung. Dieser wird sich dann mit der Grüne Karte e.V. in Verbindung setzen um einen Ansprechpartner der ausländischen Kfz-Versicherung in Deutschland ausfindig zu machen. Als KFZ-Gutachter kann ich Ihnen auch in der Schadenregulierung zur Seite stehen.

Aber erst einmal wünsche ich Ihnen noch lange ein unfallfreies Fahren.